Im Jahr 2016 wird der Schwerpunkt unserer Arbeit darin bestehen, eine von einer Privatperson geführte Katzenkolonie medizinisch zu versorgen und die dortigen weiblichen Tiere zu sterilisieren, bevor sich die Population weiter vergrössert. Zudem werden wir das Projekt «Gehegebau bei Rita Melis» weiterverfolgen, ergänzen und wo nötig anfallende Reparaturarbeiten erledigen. Es ist ein spezielles Gehege für Welpen und Jungtiere vorgesehen. Voraussichtlich werden wir flexible Fertigelemente einkaufen, damit sich die Grösse der Gehege den jeweiligen Anforderungen(Welpenanzahl) anpassen lässt. Zurzeit sind wir noch auf der Suche nach einem geeigneten Lagerort für Medikamente und Futtervorräte. Um bei Notfällen schnell reagieren zu können und die Helfenden mit Medikamenten zu versorgen, ist dies unabdingbar. Im Herbst ist wieder eine Sterilisations-Aktion geplant. Wer in den Genuss dieser Aktion kommen wird, auch wie und wo, steht noch nicht fest.

2016 arbeiten wieder alle beteiligten Personen ehrenamtlich; für die Verwaltung wird kein Spenderfranken abgezweigt. Die Gelder werden ausschliesslich zweckgebunden für konkrete Projekte eingesetzt bzw. für die medizinische Hilfe vor Ort: Scaliborhalsbänder, Entwurmungen, Antibiotika, Sterilisationen und dergleichen. Privatpersonen, die Tiere in Pflege nehmen, unterstützen wir vereinzelt mit Konsumgut.

Auf unserer Homepage können Berichte über die verschiedenen Aktivitäten eingesehen, das Spendenkonto abgefragt, Kontaktadressen abgerufen und der Entwicklungsstand des Projektes verfolgt werden.

Hier könnt ihr uns finden:

  • Facebook Social Icon
  • Instagram
kATZENHEIM.PNG
Unbenannt4